Eindrücke aus der Elbphilharmonie

Am vergangenen Freitag war ich zum ersten Mal in der Elbphilharmonie, wo Jewgeni Kissin mit dem NDR-Orchester unter der Leitung von Thomas Hengelbrock Bartoks zweites Klavierkonzert spielte. Nach der Pause folgte Mahlers erste Symphonie in der “Hamburger Fassung” (allerdings absurderweise ohne den dazugehörigen “Blumine-Satz” und somit weder in Mahlers Früh- noch Spätfassung sondern in einer Art “Hengelbrock-Fassung”; was soll der Quatsch?). Meine Erwartungen waren natürlich gespannt hoch. “Eindrücke aus der Elbphilharmonie” weiterlesen